FlatPress My FlatPress blog FlatPress Admin 2024 2024-05-19T08:56:34+00:00 Admin ~/ Musikalischer Frühschoppen am 1. Mai 2024 ~/?x=entry:entry240507-072254 2024-05-07T07:22:54+00:00 2024-05-07T07:22:54+00:00

NF_240501_NFH_1.Mai_Frhschoppen_02_korr_kl.jpgBei bestem Wetter sind viele Gäste zum NaturFreundeHaus gekommen und haben einen schönen Tag bei den NaturFreunden verbracht.
Zum Gelingen hat natürlich auch die Stadtkapelle Fellbach beigetragen, die die Gäste mit einem bunten musikalischen Strauß unterhalten hat.
Das kulinarische Angebot reichte von Weißwurst und Brezeln mit Maibock-Bier, vegetarische Küchle zum normalen Angebot und Kaffe und Kuchen.
Zum Schluß war die Küche fast ausverkauft und die Helfer etwas geschafft, aber zufrieden.
Ein herzlicher Dank an alle die für diesen Tag im Einsatz waren.

NF_240501_NFH_1.Mai_Frhschoppen_07_korr_kl.jpgNF_240501_NFH_1.Mai_Frhschoppen_08_korr_kl.jpgNF_240501_NFH_1.Mai_Frhschoppen_09_korr_kl.jpgNF_240501_NFH_1.Mai_Frhschoppen_11_korr_kl.jpg

Wildkräuterwanderung am 27. April 24 ~/?x=entry:entry240505-085238 2024-05-05T08:52:38+00:00 2024-05-05T08:52:38+00:00

NF_240427_OG_100_Wildkruterwanderung_02_korr.jpgAm Samstag, 27. April 2024, hatten die NaturFreunde Fellbach in Kooperation mit der Kulturgemeinschaft zu einer Wildkräuterwanderung über den Kappelberg eingeladen.
Bei sonnigem Wetter und angenehmen Temperaturen ging es um 15:00 Uhr am Waldschlössle los.

Unter der fachkundigen und liebenswerten Führung von Heilkräuterpädagogin Sieglinde Frey machte sich die Gruppe auf den Weg Richtung Ebene.
An verschiedenen Haltestationen gab es interessante Kräuter und Pflanzen zu sehen, Gundermann, Knoblauchrauke, Ruprechtskraut, Weißdorn, Nelkenwurz, um nur einige zu nennen. Selbst zu den „Klassikern“ wie Löwenzahn („14-Tage-Kur“) und Brennessel („Pflücken ohne Schmerzen“) wusste Frau Frey noch die ein oder andere neue Information zu geben.

Auf der Ebene schauten wir uns Schlehenbüsche, Linden und Spitzwegerich an, darüber hinaus hatte Frau Frey auch praktische Ratschläge was die Anwendung, Heilwirkung und die Essbarkeit verschiedener Pflanzen betraf.
Wichtig war ihr auch auch dass beim Sammeln nur für den Eigenbedarf gezupft werden sollte und möglichst abseits der beliebten Spazierstrecken bzw. der bewirtschafteten Weinberge.
Unterhalb der Steppenheide ging es weiter (an den neugierigen Ziegen vorbei), es gab Fünffingerkraut, Pimpinelle und Odermenning zu sehen, und oberhalb der „Treppe“ bogen wir ab in den Wald und spazierten bis zur abgebrannten Linde. Dort wurde noch einmal die Unterscheidung zwischen Bärlauch und Maiglöckchen erklärt.

Danach ging es zum Naturfreundehaus, wo für uns schon die Bänke draußen vor dem Haus reserviert und vorbereitet waren. (Vielen Dank an den Hausdienst für die Unterstützung)
Bei einem Snack (verschiedene selbstgemachte Brotaufstriche und Rohkost mit Kräuterdip dazu Holundersaftschorle) ließen wir den Nachmittag gemütlich ausklingen.
Eine nette Wandergruppe, eine tolle Referentin und der Wunsch nach einer Fortsetzung (vielleicht im nächsten Jahr) so das Fazit dieses vergnüglichen und informativen Nachmittags.

Eva Angelini-Huiss
NF_240427_OG_100_Wildkruterwanderung_01_kl.jpgNF_240427_OG_100_Wildkruterwanderung_03_korr_kl.jpgNF_240427_OG_100_Wildkruterwanderung_05_korr_kl.jpgNF_240427_OG_100_Wildkruterwanderung_06_korr_kl.jpgNF_240427_OG_100_Wildkruterwanderung_10_korr.jpgNF_240427_OG_100_Wildkruterwanderung_11_korr_kl.jpgNF_240427_OG_100_Wildkruterwanderung_12_korr_kl.jpg

Politik im Grünen am 14. April 2024 ~/?x=entry:entry240424-072353 2024-04-24T07:23:53+00:00 2024-04-24T07:23:53+00:00

NF_240414_OG_Politik im Grunen_02_korr.jpgAm Sonntag, den 14. April hatten die NaturFreunde Fellbach die „Neuen und Alten Kommunalpolitiker” in Fellbach zu einer
Wanderung eingeladen.
      Alle Fraktionen/Gruppierungen des Fellbacher Gemeinrats haben  daran teilgenommen.
      Bei tollem Frühlingswetter ging es los am Waldschlössle.
Auf dem Weg zum NaturFreundeHaus kamen die Teilnehmer
miteinander ins Gespräch. Unter anderem war der Wald als
Erholungsgebiet und auch die Parkplatzsituation ein Thema.
      Am NaturFreundeHaus wurde auf der unteren Terrasse über weitere wichtigen Themen, die Fellbach betreffen, diskutiert.
      Die guten und interessanten Gespräche gingen bis in den Nachmittag hinein.

Ilse Knauer
NF_240414_OG_Politik im Grunen_12_korr.jpgNF_240414_OG_Politik im Grunen_04_korr.jpg

NF_240414_OG_Politik im Grunen_07_korr.jpgNF_240414_OG_Politik im Grunen_11_korr.jpgNF_240414_OG_Politik im Grunen_10_korr.jpg
240504_FellbZeit_Politik im Grnen_kl.jpg

Hauptversammlung 2024 ~/?x=entry:entry240424-070133 2024-04-24T07:01:33+00:00 2024-04-24T07:01:33+00:00

NF_240412_OG_Jahreshauptversammlung_01_kl.jpgAm Freitag, den 12.April fand die diesjährige Hauptversammlung und Jubilarehrung der NaturFreunde Fellbach statt.
      Zum ersten Mal trafen sich die Mitglieder der Ortsgruppe im NaturfreundeHaus zur Versammlung. Es wurde für alle ein Fahrdienst angeboten, damit das Hochkommen auf den Berg kein Hinderungsgrund sein konnte. Beginn war um 18 Uhr, für das leibliche Wohl wurde ein Essen angeboten, das gerne angenommen wurde.
      9 Mitglieder konnten dieses Jahr geehrt werden. Krankheitshalber mussten 2 Jubilare absagen.
      Ilse und Bärbel bedankten sich bei den Jubilaren für ihre lange Treue zu den NaturFreunden mit einer Urkunde und Anstecknadel, mit Blumen und einem Gutschein. Geehrt wurden Jubilare, die zwischen 75 und 25 Jahren Mitglied in der Ortsgruppe waren.
      Weiter ging es dann mit der Hauptversammlung lt. Tagesordnung. Die Berichte des Vorstands und der einzelnen Ressortleiter wurden vorgetragen und teilweise auch kontrovers diskutiert.
      Der erfreuliche Bericht der Mitgliederverwaltung wurde leider von dem Bericht des Wanderleiters Renè Waehling etwas getrübt.
Im Jahr 2023 wurde nur eine Wanderung durchgeführt, alle anderen angebotenen Wanderungen mussten mangels Interesse abgesagt werden.
      Vereinsveranstaltungen konnten einige angeboten werden, wobei besonders die Führungen in diversen Ausstellungen gut angenommen wurden.
      Auch die jungen Familien waren im letzten Jahr aktiv, z.B. bei einer Waldputzete und dann natürlich mit dem sehr gut besuchten Nikolausfest.
      Termingerecht gingen dem Vorstand 2 Anträge zur Hauptversammlung ein, einer der Anträge wurde einstimmig angenommen, der andere Antrag wurde mit einer Gegenstimme abgelehnt.
      Nach dem Bericht der Kassenrevision wurde sowohl der Kassier als auch der Vorstand von der Versammlung einstimmig entlastet.
      Vorteil des neuen Versammlungsortes ist, dass man anschließend noch gemütlich zusammensitzen und das eben Gehörte noch einmal diskutieren kann, ein Nachteil ist natürlich das Hinkommen. Für viele war das Parkrestaurant fußläufig zu erreichen.  Der Weg auf den Kappelberg mag für den einen oder anderen eine Hemmschwelle gewesen sein. Trotz allem waren wir Veranstalter mit dieser Lösung sehr zufrieden.
      Das Jahr 2024 bietet allen unseren Mitgliedern, wie auch allen interessierten Gästen noch einige Veranstaltungen zu unserem 100-Jahr-Jubiläum und wir freuen uns auf euren Besuch und ein nettes, interessantes Miteinander. 

Bärbel Erb
NF_240412_OG_Jahreshauptversammlung_04_korr_kl.jpg

Vegetarischer Kochkurs „Veganese Schwabinese“, 15.März 2024 ~/?x=entry:entry240402-204418 2024-04-02T20:44:18+00:00 2024-04-02T20:44:18+00:00

NF_240315_OG_00_Veganer Kochkurs_Chris_11A.jpgAm Freitag, 15.03.24 fand in Kooperation mit der vhs im NaturFreundeHaus ein veganer Kochkurs statt.
    Die erfahrene Kursleiterin Chris Rehorn, die selbst vegan lebt, leitete den Kurs an. Der Kochkurs war ausgebucht mit Teilnehmern, die alle das NaturFreundeHaus noch nicht kannten bzw. sehr lange nicht mehr da waren.
    In der gut ausgestatteten Küche vom NaturFreundeHaus wurden verschiedene Stationen mit Rezept, Zutaten und Kochgeräten aufgebaut, an denen die unterschiedlichen Gänge vorbereitet wurden. Sehr unkompliziert haben sich kleine Grüppchen zusammengefunden, die gemeinsam werkelten.
    Als ersten Gang wurde eine Flädlesuppe serviert. Im Anschluss gab’s Linsen mit Spätzle. Danach Maultaschen mit Kartoffelsalat. Apfelküchle rundeten das Ganze ab. Zumindest fast. Zum Abschluss beim Aufräumen in der Küche haben wir nebenher noch selbst gebackene Laugenbrezeln mit veganer Butter gegessen.
    Alle Teilnehmer haben sich sehr wohl gefühlt, sich gut unterhalten und sind satt und äußerst zufrieden nach über 4 Stunden heim gegangen.

Evi Probst 

NF_240315_OG_00_Veganer Kochkurs_Chris_01A.jpg 
NF_240315_OG_00_Veganer Kochkurs_Chris_02.jpgNF_240315_OG_00_Veganer Kochkurs_Chris_03.jpgNF_240315_OG_00_Veganer Kochkurs_Chris_13.jpg